Finden Sie Wissenswertes und tauschen Sie sich mit anderen aus. Von Zeit zu Zeit schalten sich auch unsere Experten ein.


Neverending Story

Ich möchte nicht der erste und einzige sein in dieser Rubrik. Mein letztes Buch wurde auch gelöscht, weil ich der einzige war, der in der Youfit-Buch-Abteilung das einzigste Buch einstellte.

Ich bitte nur um eins. Das ist mir wirklich ultra wichtig. Wenn man sich entschliesst, diese Rubrik zu löschen. Deine Geschichte.
Bitte löscht die Geschichte von mir nicht, die ich mit Herzblut schreibe. Stellt sie einfach nur in ein anderes Regal dann hier in dieser unglaublichen Bibliotheque wo so unglaublich viele Bücher stehen, die nur drauf warten gelesen zu werden.

Bist du dir sicher? Das fragt mich gerade Günter.
Günter ist mein treuer Begleiter durch alle Zeiten. Manchmal ist er aber auch nur ein durchtriebener Schweinehund.
Günter hat Angst um mich. Er hat Angst davor gewohnte Wege zu verlassen.

Sind wir echt die ersten, die in dieser neuen Rubrik schreiben?
Die ersten von Tausenden?

Ja Günter, wir sind die ersten.

Ich wollte nicht mit Uschi Muschi anfangen, meinte Günter.
Welches Lied hast du gewählt, habe ich gerade nur gefragt.

Eins was uns Sicherheit gibt, meint D.J: Günter.

In einer Geschichte, in einem Tagebuch redet man über Dinge.



Möge diese Reise niemals enden.

LG Michael
«134

Diskussions-Kommentare

  • Heute war wieder son richtig toller Sommertag. Bei sonem schönen Wetter trainiere ich total gerne draußen. Und dienstags trainiere ich mit ner ganz festen Gruppe. Die meisten in dieser Gruppe sind durch Extrem schwer von Felix Klemme dahin gekommen. Die meisten machen dann erstmal reines Paleo anfangs. Und dann später meistens Primal. Aber ich mache PH. Das unterscheidet sich nicht großartig. Ich komme einfach super mit der Uhr zurecht. Es ist heute was später jetzt wieder geworden, weil wir eben noch die heutige Extrem schwer Folge geschaut haben. Normalerweise schaue ich abends kein fern, aber weil wir halt mit den Kandidaten der aktuellen Staffel ja die letzten 300 Tage mitgefiebert haben, dann mache ich halt jetzt seit drei Wochen dienstags abends ne Ausnahme und schaue mir das an. Heute waren es ja zwei sehr bewegende Geschichten. Was ich bei der ersten Folge so für mich jetzt so dachte, als es ums Thema Essen ging, dass es da so schwierig ist einfach und gesund zu kochen. Wisst ihr sone Ausrede hatte ich auch mal. Es schmeckt halt anfangs nicht so gut wie Schokolade oder Pommes wie PH schon mal so sagt. Deswegen muss das schnell gehen mit dem Kochen. Das man erst gar nicht auf so dumme Gedanken kommt.

    Und das ist halt das besondere an den Rezepten von PH. Muss ich wahrscheinlich gar nicht sagen, dass ich die Bücher von PH alle empfehlen kann und super Lieblingsrezepte darin habe. Ich habe mir die Tage das neue Buch von Felix Klemme gekauft. Natürlich essen. Was mich ja sehr gefreut hat, es ist kein reines Paleo Buch. Ganz klar auch so Sachen wie Haferflocken kommen darin vor. Haferflocken brauche ich manchmal, wenn Günter gerne Frühstückskekse möchte oder ein paar Giottos.
    Was mir total super gefällt an dem neuen Buch von Felix ist, dass da auch so einiges drin steht wie er es mit seinen Kindern macht beim Thema Süßigkeiten und so. Im Prinzip macht er das genauso wie PH. Kinderernährung ist ja auch ein ganz wichtiges Thema. Das hat mir als Märchenonkel anfangs sehr geholfen, wie ich das denn am Besten mit meinen beiden Nichten und dem kleinen Rabauken mache, wie meine Neffe so manchmal von mir genannt wird.

    Wie das immer so ist in meinen Tagebüchern gehts immer um so Dinge, die meist sehr tagesaktuell bei mir sind. Und Günter, meinem kleinen treuen Begleiter. Manchmal aber auch nur ein ganz gewöhnlicher Schweinehund.
    Günter liebt Currywurst. Ist ja gesund. Fleisch mit Tomaten. So isser mein Günter, wenn er mir die Welt erklärt.
    Ich zeige ich euch dann die Tage mal, wie man ne Currywurst macht, die auch ins Programm passt.

    Das ist übrigens Günter, zwischen den Dingen
    Das hätte jetzt auch ein Buch von PH sein können. Also son leckeres Kochbuch.
    Das ist übrigens ein Currywurst-Kompass. Da findet jeder die passende Currywurst. (smile). Nein, natürlich nicht. Ich habe Günter dieses Buch geschenkt, weil der Satz: Ich esse niewieder Currywurst. Also der ist halt so alles nur nicht ehrlich. Ehrlichkeit mit sich selbst ist der Schlüssel, wie ich ganz gerne sage. Nicht immer leicht, aber glaubt mir das wird leichter im Laufe der Zeit. Currywurst ist was besonderes in meinem Leben, wenn ich die so an ner klassischen Currywurstbude essen gehe. Aber halt nicht mehr einfach so nebenbei mal schnell. Geplant und drauf gefreut und unsere "Nach der Sünde Suppe" vorher gegessen. Manche denken ja, das wäre ne Suppe, die man sich selbst eingebrockt hat und jetzt wieder auslöffeln muss. Das wird aber alles in den Büchern von PH erklärt oder wer die eine andere Show schon gesehen hat, kennt diese Geschichten.

    Was mich heute total mega gefreut hat beim Training war was, was ich mal dachte, das kriege ich nie hin. Als wir anfingen mit Coach Jane zu trainieren nachdem Coach Frank nach Bochum ging, da fragte sie uns, womit wir Schwierigkeiten hätten. Ob Gleichgewichtsübungen für das innere Gleichgewicht gut sind darf man nicht analysieren. Ich habe mir Gleichgewichtsübungen gewünscht. Das ist übrigens die einzige Waage, die ich echt mag. Ich konnte vor nem Jahr noch nicht mal ne einfache Standwaage halten. Jetzt schaffe ich die schon sogar in Bewegung. Auf jedem Bein. 40 Sekunden ohne abzusetzen. Mit geschlossenen Augen habe ich heute zwei Runden geschafft. Die Arme rudern noch was rum, aber ich übe weiter. Ich habe mich da heute so drüber gefreut und als Coach Jane heute auch noch son netten Satz hatte, weil sie weiß ja wie katastrophal das anfangs war als ich mir das wünschte. Also war mal wieder ein richtig schöner perfekter Tag.

    Morgen gehts beruflich ins PHantasialand. Ich habe eins meiner Lieblingsrezepte aus dem "Schlank im Job" Buch von PH gemacht. Son Nachtdienst-Rezept, was man auch kalt essen kann. Habe ich als ich noch im Schichtdienst gearbeitet habe oft nachts gegessen. Obst habe ich mir auch schon klein geschnitten, weil wenns morgen auch so schön ist, dann schmeckt das prima kalt aus der Kühltasche. Ne Packung Skyr nehme ich auch mit. Rühr ich aber erst da mit dem Obst zusammen.

    LG Michael
  • Wie beantwortet man eine evolutionäre Frage?

    Ist doch ganz einfach, meint Günter. Mit einem Stein der funkelt.
    Meint du die Relativitätstheorie?
    Nein, es ist der wichtigste Satz für Marilyn gewesen, den Albert ihr in dieser fiktiven Nacht sagte.

    Günter flüstert mir den Satz leise ins Ohr.
    Günter, der Satz ist nicht aus dem Film.
    Und deine PHantasie wohl durch das Phantasieland und die vielen tausend Stimmen in deinem Kopf heute ziemlich begrenzt. Du brauchst das andere Sicherungslied noch. Das ist übrigens meine neue D.J. Visitenkarte.

    Da stand ich da und schaute auf Günters neue Visitenkarte. Sowas ver-rücktes fällt auch nur ihm ein. Der wird doch niemals gebucht.

    Auf dieser angeblichen Visitenkarte steht folgendes:
    http://www.druckundplot.de/ebay/images/zt0047le.png
  • Das ist aber doch nicht die Endlos-schleife von dem Lied Günter.
    Auch wenn das Buch Neverending story heißt, dann weiß ich doch wie sehr du die Version mit der Rolltreppe magst.Meinte so Günter.



    LG Michael
  • Ich will sie wecken. Bis die Nacht beginnt.

    Und jeder soll es sehn, wie wir uns verstehn.

    Günter, was macht du da?
    Er wartet doch auf ne Antwort.
    Günter, ich dachte, wir schreiben das Tagebuch jetzt was verstänlicher.
    Warum? PH versteht uns doch.
    Aber die anderen.
    Welche anderen? Die Forentrolle zu denen wir echt nett sind?
    Günter, ich habe Angst, man wird uns wieder für nicht normal halten.
    Wir waren noch nie "normal" und werden es auch niemals sein. Ist doch gut so Michi. Wir sind wie wir sind. Und das ist gut so.

    Welches Lied hast du ausgesucht.
    Ein Lied von von vor drei Jahren.

    Da stimmt was nicht Günter.
    Vertrau mir Michi, Tanita ist ein Lied von vor drei Jahren.
    Tanita?
    Künsterliche Freiheit. Freestyle war das Beste, was wir machen konnten.

  • Wahninns-Text über die
    (T)anita BC-545
  • Mike, wie soll ich denn den Body teilen wenn ich ihn nicht sehen kann?
    Das ist nur ne Info für die Adminstatroren.
    1079 Teile zu lang. Ich kann sie aber ja hier nicht sehen.

    Ich versuch sie nochmal rüber zu kopieren in das Textverarbeitungsprogramm.
  • Kinderkrankheiten Teil 1

    Seit nicht böse, dass ich die Fleich-Frage von unserer Isabell noch nicht beantwortet habe. Isabell ist ja jetzt schon drei Monate in der E.A.T.-Akademy und lernt von Tag zu Tag dazu. Wie ein kleines Kind was seine Welt lernt und erlebt.

    Die Frage, was ich berufllich mache beantworte ich immer so kurz wie möglich. Ich sage immer, ich begleite Leben.

    Ich habe eine Beschreibung eines Berufungs-Tages von einer Mutter mitgebracht, die son ähnlichen Beruf hat.

    Das ist ne Beschreibung von ner Tag-Schicht. Nacht um halb vier ist es anders. Nicht wirklich anders.

    Kindernotfallambulanz
    Achtung ! Lang ;-)
    Wenn sich zu Beginn meines Dienstes , die Tür zur Notaufnahme öffnet, blicke ich wie immer, in einen überfüllten Wartebereich, mit verschnupften, hustenden und spielenden Kindern.
    Mit meiner Tasche im Arm, werde ich von vielen Blicken fixiert .
    Ich sehe Mütter , die sich zu Gruppen zusammen stellen und lauthals schimpfen, wie lange sie schon warten.
    Rechts im Spielbereich, sehe ich einige Kinder fröhlich singen und spielen, und frage mich , was für ein Notfall sie hierhin führt.
    Links sehe ich einen blassen 8-Jährigen, und ich schaffe es gerade noch rechtzeitig ihm einen Mülleimer hinzuhalten, indem er sich entleert. Seine Mutter, sichtlich besorgt und überfordert, erzählt mir von Erbrechen und Durchfall.(seit heute)
    Und ich überlege ernsthaft, die Mutter darauf hinzuweisen, mit ihrem Sohn doch lieber nach Hause zu fahren, ihn ins Bett zu stecken , damit er in Ruhe seinen Virus auskurieren kann.
    Jedoch weiss ich auch, dass solch eine Empfehlung nach hinten los gehen kann, und der Ruf der Klinik und unser Personal daran zu tragen haben.
    Ich bringe dem Jungen ein kaltes Glas Wasser und bitte ihn , dass er löffelchenweise Wasser zu sich zu nehmen soll.
    Neben dem Jungen, sehe ich ein 5 jähriges Mädchen fröhlich malen.
    Ach, da sitzt eine Zecke am Hals.
    Ich frage mich, ob es nicht risikoärmer gewesen wäre, hätte die Mutter die Zecke zu Hause entfernt.
    Jetzt sitzt sie evtl 3 Stunden im Wartebereich und die Zecke hat mehr Zeit sich ihrer Bakterien zu entledigen.
    Und hoffentlich komme ich morgen rechtzeitig, um diesem Mädchen den Mülleimer zu reichen.
    Mit meiner Tasche im Arm, auf dem Weg ins Dienstzimmer, werde ich von weiteren Eltern beschlagnahmt, die wissen wollen, wieviele Patienten vorher noch dran sind.
    Ich schau schnell in den Computer und teile der Mutter mit , dass noch zwei vor ihr dran sind, ich aber trotzdem nicht die Wartezeit mitteilen kann, da wir eine Notfallambulanz sind.
    Die Mutter ist trotzdem vorerst beruhigt.
    Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass im Schockraum gerade ein 2 Jähriger Junge reanimiert wird.
    Angekommen im Dienstzimmer, sehe ich eine volle Kanne mit kaltem Kaffee, ein angebissenes Brötchen, sowie Gummibärchen.
  • Kinderkrankheiten. Teil 2

    Nun trete ich meinen Dienst an und bekomme eine kurze Übergabe.
    An der Anmeldung hat sich eine Schlange gebildet.
    Ich bin draussen jetzt die einzige , da der Rest bei dem 2 jährigen Kind ist , ihn reanimiert und seiner Familie beisteht.
    Ich nehme Kinder mit leicht bis hohem Fieber an, das sie seit heute haben.
    Und weiß, dass die Mamas in drei Stunden hier fluchend die Ambulanz verlassen ,mit einem Paracetamol Rezept.
    Sie werden sauer sein, dass keine Diagnose feststeht und sie nach einem PCM Rezept noch nachfragen mussten.
    Sie fragen sich, ob sie hier 3 Stunden umsonst gewartet haben.
    Wenige verstehen, dass man bei 1 -2 Tagen Fieber noch keine Diagnose stellen kann, denn häufig stellen sich erst am 2. Tag Symptome, wie z.b Schnupfen, Halsschmerzen usw ein.
    Man empfiehlt dieser Mutter , bei 3 Tage hohem Fieber ohne Fokus , vorstellig bei ihrem Kinderarzt zu werden.
    Sollte ihr Kind kaum noch trinken , somnolent wirken, könnte sie jederzeit wieder in die Notfallambulanz kommen.
    In der Reihe sehe ich einen 10 -Jährigen kurzatmigen Jungen.
    Ich ziehe ihn vor, unter bösen Blicken von anderen wartenden Eltern.
    Ich gehe mit ihm ins Behandlungszimmer und ermittel alle Werte.
    Eine schlechte Sättigung lässt mich handeln und er bekommt Sauerstoff.
    Da ich weiß, dass unsere Ärzte gerade einer Mutter vom Tod ihres Kindes erzählen, mache ich schonmal auf eigener Faust eine Blutentnahme, Inhalationen und suche ein Bett auf Station.
    Wieder draussen, fängt mich Mutter X wieder ein und wird laut. Sie versteht nicht, dass sie jetzt 2 Stunden warten, obwohl vorhin nur 2 Patienten vor ihr dran waren.
    Ich schaue ihr Kind an, es spielt fröhlich mit dem Handy, ich messe eine Temperatur von 38.3 Grad, Schmerzen werden verneint und ich teile der Mutter mit, dass jetzt 3 Patienten vorher dran sind.
    Am liebsten würde ich in den Wartebereich rein rufen, dass drei Räume weiter unsere Ärzte gerade 1 Stunde um ein Leben gekämpft haben,und die Mutter des Jungen würde wahrscheinlich alles dafür geben, mit nur einem schnupfenden Kind drei Stunden hier zu warten.
    Am liebsten würde ich an die Wand schreiben:
    " Alle , die hier länger als 30 Minuten warten, können sich zu den Glücklichen zählen, denn ihr Kind ist kein Notfall"
    An der Anmeldung, sehe ich an dritter Stelle einen Kinderwagen mit einem grauen Säugling .
    Ich bitte die Mutter in ein Behandlungszimmer zu gehen.
    Die Mutter auf Platz 1 wird böse , da ich ständig Kinder vorziehe.
    Ihr Kind wäre auch ein Notfall.
    Ich schaue mir ihr blass/rosiges Kind an, welches eine Capri-Sonne schlürft.
    Ich kümmere mich um das graue Baby.
    Die Mutter berichtet, ihr Baby wäre irgendwie komisch heute.
    Ich funke unseren Arzt an und hoffe sein Gespräch mit den leidenden Eltern ist beendet.
    Ich bereite eine Vigo vor, denn ich weiß es muss gleich schnell gehen.
    Mein Gefühl sagt mir, dass dieses Baby eine Sepsis( Blutvergiftung ) hat.
    Unsere Ärztin kommt mit roten Augen rein.
    Alles geht schnell und das Kind ist bestens versorgt.
    Wieder draußen wird unsere Ärztin von Mutter X angeschrien, sie solle endlich ihre Arbeit machen, man würde hier die ganze Zeit keinen Arzt sehen.
    Unsere Ärztin wird unfreundlich und sagt leider dass, was ich denke" Ihr Kind ist kein Notfall".
    Die Mutter verlässt ohne Untersuchung mit ihrem Kind die Klinik und ein Gespräch bei der Direktion ist vorprogrammiert.
    Unsere Ärztin hat nun Zeit für den Athmatiker, der Assistenzarzt schickt den 8 -Jährigen Magen Darm Jungen mit einem Vomex Rezept nach Hause.
    Zu müde , um der Mutter zu erklären, dass sie ihr Kind lieber brechen lassen soll, denn jede Unterdrückung mit Vomex verlängert nur den Zustand.
    Mein Pieper geht, 2 Rettungswagen kommen. Zwei Schockräume werden vorbereitet.
    Der erste RTW wurde aufgrund von Fieber gerufen.
    Ich schau mir dieses Kind an, es ist nicht nackensteif und entscheide mich dazu, dass es draußen mit den anderen fiebernden Kindern warten kann.
    Der andere RTW bringt uns eine Verbrennung.
    Das Kind schreit und durchlebt höllische Schmerzen. Unsere Ärzte müssen wiedermal alles andere liegen lassen und hier tätig werde.
    Das Kind wird sediert und den Chirurgen überlassen.
    Draußen kommt mir Patientin H ,12 Jahre entgegen und ich werde traurig.
    Sie hat einen austherapierten Hirntumor und war 5 Jahre bei uns in der Klinik in Behandlung.
    Mir ist bewusst ,dass sie kommt , weil ihre Schmerzen jetzt unerträglich sind und sie jetzt ihren letzten Weg bei uns in der Klinik gehen wird.
    Vorbei an unverständliche Blicken kommt sie in Raum 3 und ich schliesse für 10 Minuten die Tür.
    Diese 10 Minuten gehören Patientin H und mir.
    Danach sehe ich an der Anmeldung eine Mutter mit einem 5 Wochen alten Säugling.
    Sie ist verzweifelt, ihr Baby schreit seit Tagen.
    Sie ist müde und ich habe Mitleid , nehme mir die Zeit der Mutter ein paar gute Tipps zu geben.
    Ich zeige ihr , wie sie ihr Baby richtig ins Tragetuch packt.
    Leider hat sie keine Hebamme mehr bekommen, deren Arbeit in der Nachsorge so wichtig und wertvoll ist. Das Baby wird untersucht und ist gesund.
    Am Ende meines Dienstes habe ich 65 Patienten gesehen und versorgt, davon waren 10 Notfälle.
    Mit meinem kleinen Einblick, will ich keine Mutter davon abhalten in die Klinik zu fahren.
    Jedoch bevor ihr in die Klinik fahrt, überlegt euch ob euer Kind wirklich sehr krank ist, welches sofortiger Behandlung bedarf.
    Vielleicht kann ich meinem halsschmerzenden Kind auch erstmal anderweitig helfen und Montag den Kinderarzt kontaktieren.
    Ich bin nicht nur Kinderkrankenschwester, sondern auch Mutter und weiß , dass man sich aber manchmal auch einfach große Sorgen macht.
    Der Instinkt sagt, wir benötigen einen Arzt.
    Auch ich bin mal mit meinem sehr schläfrigen Kind ins Krankenhaus gefahren und befürchtete das Schlimmste.
    Im Wartebereich sang sie dann " Backe,backe Kuche" und war kerngesund.
    Aber wartet ihr 2 Stunden im Wartebereich ,und habt das Gefühl hier arbeitet keiner, dem ist nicht so.
    Dein Kind ist nicht unbeobachtet, auch wenn es einem so vorkommt.
    Das Pflegepersonal ist geschult, um ein Kind einschätzen zu können , wie schwer krank es ist.
    Seid froh ,wenn ihr warten dürft, denn dann ist euer Kind kein Notfall.
  • Ich weiß gar nicht was ich sagen soll.
    Trust me, I´m a doctor, so endet ein Trailer.

    Rosalie sag ihm,
    dass ich sehr glücklich bin, dass diese wohl für viele Menschen "Luxus-Frage" angekommen ist. Ich habe deswegen so lange gebraucht mit der Krill-Öl-Frage, weil ich weiß, dass es eine absolute Luxus-Frage ist.
    Deswegen war es so wichtig für mich, dass ich dir von den Fragen erzähle, erstmal ne für mich tiefe Verbindung schaffe. Ich habe monate überlegt, wie ich es fragen kann, weil ich habe sonst niemanden, der sich mit so Fragen auskennt. Ich möchte es so gerne verstehen.
    Das war son hefiger Kampf in mir. Heutzutage nehme ich ja 2 Kapseln. Früher nur eine. Die Entscheidung für zwei Kapseln fiel damals, weil ich mich ja entschied Fleisch mit ner anderen Qualiät zu kaufen.
    Niemals nen Stein schmeißen, wenn man selbst mal im Glashaus gesessen hat. Hilft nicht.
    Das ist ja das schöne bei PH.
    Hier bei uns gibts keine Vorwürfe.

  • Trust me. Ich bin kein Doctor.

    Ich habe Günter gebeten, ob er euch einen Trailer raussucht, von einem Film. Den ich liebe.
  • Wir sind ehrlich.

    Da Günters Karriere als D.J. wahrscheinlich so nix ist, womit er seiner zukünftigen treuen Schweinehündin das tägliche Eiweiß und die super schönen Schuhe bezahlt, da haben wir uns was überlegt.
  • Günter hat ein Abnehm-Programm geschrieben.

    Wer Günter kennt, er hat natürlich abgeschrieben.
    Rosalie sagt selten etwas. Ist doch erlaubt in dieser tollen Schule.
  • Das Programm von Günter heißt Shock-Treatment.

    Wenige Regeln gibts.
    7 Kilo Gemüse muss man essen in einer Woche.
    Täglich pro 20 Kilo auf der Waage ein Liter trinken.

    Mehr Regeln gibts nicht in Günters-Programm.
    Ne ganze Menge Rettungsleinen hat er instalierst, aber das darf ich nicht sagen.
    Sonst zahlt doch niemand 1001 Euro für das Programm.
  • Es ist ein ziemlich schräger Film.

    Rosalie, er kennt ihn schon,

  • Also ich wage es zu bezweifeln ob so Fußbäder mit Magnesium da helfen, wie ich oben lesen konnte. Günter meint, die benutzen bestimmt auch ein Duschgel mit Vitaminen und ein Haarshampoo mit Eiweiß.

    Ich hatte heute ein ganz ernstes Gespräch mit Günter. Da soll er lieber D.J. bleiben, als dass er andere Schweinehunde über den Tisch zieht. Mir ist schon sehr wichtig, dass er auch seinen Beruf mit Freude macht. Als ich so sagte, schau mal das kannste echt nicht bringen, deine dicken Freunde abzuzocken. Das macht PH auch nicht mit uns. Da schaute er so bedröppelt und damit war das Thema vom Tisch.

    Rosalie.
    Ich habe mich so mega gefreut. Als ich damals das Buch von Magnesium pur gelesen habe, da war ich so verwundert, da da keine Hinweise auf Studien und nix irgendwie so kompliziertes drin steht, was ein Mensch, der zum ersten mal was über Magnesium liest nicht verstehen würde. Es ist so einfach alles erklärt in dem Buch, wie PH die Dinge immer erklärt.
    Was ich ganz toll heute finde, ist nochmal der klare deutliche Hinweis, dass PH genau das gleiche Produkt nimmt. Ich nehme es allerdings als Kapseln, weil ich damit besser klar komme. Ich habe damals bei Magnesium pur, angerufen, weil es hat ne PZN aber ich bekams nicht über die Apotheke. Das war ganz am Anfang und ich wußte nicht, was ist ein sicherer Shop und was ist keiner. Also wo man eventuell gepanschtes Zeug bekommt. Da oben verlinkte auch jemand was von myprotein. Das ist aber teurer. Selbst wenn es billiger da wäre, würde ich bei meinem bleiben, weil ich nicht son fan von myprotein bin, weil Andy letztens auch mal son Video gemacht hat, wo er sich die Eiweißpulver von denen mal näher angeschaut hat. Falls hier jemand neu reinklickt. Andy. Andreas Scholz. Der Figurmacher. Der hat ne ganz tolle Internetseite und jetzt macht er auch häufiger so Videos wo er die Dinge für Anfänger super gut erklärt. Ganz toll finde ich bei seinen Videos, die sind meist was länger und er schweit schon mal was ab. Günter und ich mögen sowas sehr.

    Ganz lustig findet Günter, das in dem Buch vom Magnesium auf Seite 37 zwei Themen sind. Raus aus dem Stimmungstief. Schlanker mit Magnesium.
    Das Buch ist übrigens ne absolute Kaufempfehlung für jeden Menschen, der was einfaches und leicht verständlich geschriebenes lesen möchte über dieses wahnsinns Magnesium. Wer nach lesen dieses Buches kein Magnesium nimmt, da verstehe ich dann die Welt nicht mehr.

    Das Multitalent - Seite 37

    Zuletzt erzählte ein dicker Freund von Günter mit dem er dick befreundet ist, dass der Arzt ihm geraten hat Magnesium zu nehmen. Das gibts ja in der Regel nicht auf Rezept und zahlt man selbst. Er ging in ne Apotheke und man drehte im das super teure Magneisum Verla an. Das ist reines Magnesiumcitrat. Selbst wenn man das was günstiger über ne Internetapotheke bestellt.

    https://shop.apotal.de/product?prodId=26740&utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=AdWords-Produktanzeigen&gclid=CIPMgfH_h88CFUMq0wodTDME3A

    Es ist umgerechnet einfach zu teuer und es ist ja das gleiche drin. Magnesiumcitrat.
    In dem Buch wird auch ganz einfach erklärt, warum son Magnesiumcarbonat wie es in den meisten Fällen so im Drogeriemarkt zu kriegen in so Brausetabletten, eher rausgeschmissenes Geld ist. Das kann vom Körper nicht wirklich aufgenommen werden. Ist so wie mit nem Eiweißhaarshampoo zu duschen meint Günter.

    PH deinen Artikel nehme ich mit rüber auf die geheime Insel. Dort wo Günter versucht seinen dicken Freunden zu helfen. Weißt du PH in diesem Magnesium Buch gehts darum wie der Arzt da sagt, dass er eigentlich jedem Magnesium verordnen muss. Weißt du PH ich habe einen Psychiater mal gefragt, wo ich mit den Menschen hingehe, deren Leben ich begleite, für wie wichtig er Magnesium hält. Oder Selen für eine erhöhte Belastbarkeit. Ich wurde nur angeschaut als wenn ich von einem anderen Planeten käme. Weißte son Blick wo ich nur dachte, gleich schreibt der mir was auf.

    LG Michael



Sign In or Register to comment.
© Copyright - EAT Akademie